Parson Russell Terrier Zucht

vom Rühler Berg

zurück

Rassebeschreibung von 1871


Rassebeschreibung von 1871 Parson John Russel, der Begründer der Rasse, hat seine Terrier im Jahr 1871 wie folgt beschrieben: ,,Ein kleiner energischer Terrier von 14 bis 16 Pfund Gewicht, ungefähr 14 Inch hoch am Widerrist, Läufe, gerade wie Pfeile; eine dicke Haut, ein gutes, raues, wetterfestes Haarkleid, dicht, eng anliegend; etwas drahtig, gut geeignet, um den Körper vor Kälte und Nässe zu schützen, aber ohne Ähnlichkeit mit dem drahtigen Mantel des Scotchterriers. Es ist gewiss, dass ein gutes Pferd und ein guter Hund nicht eine schlechte Farbe haben können, aber ich gebe einem weißen Hund den Vorzug. Die Hündin ,,Trump’’ war weiß mit nur einem lohfarbenen über jedem Auge und Ohr und einem ähnlichen Fleck, nicht größer als eine Pennymünze, an der Wurzel des Schweifes. Die läufe sollten Fehlerlos sein, die Lenden und die Gestalt des ganzen Körperbaus vermitteln Widerstandsfähigkeit und Ausdauer. Die Größe und Höhe des Tieres kann mit einer ausgewachsenen Füchsin verglichen werden. Jeder Zoll ein Sportsmann, darf der Hund nicht streitsüchtig sein. Was die Höhe betrifft, so ziehen manche Leute einen eher hochbeinigen Hund vor, falls er den ganzen Tag mit Foxhounds mitlaufen muss.’’ Diese Beschreibung ist heute noch gültig.


   © Annette Barth