Parson Russell Terrier Zucht

vom Rühler Berg

Herzlich Willkommen auf unserer Seite der Parson Russell Terrier Zucht vom Rühler Berg

Eintritt in der Geschlechtsreife


Die Geschlechtsreife setzt in einem Alter von 5 - 14 Monaten ein. Die erste Hitze kann sehr schwach ausfallen, so das es man nicht bemerkt. In dieser Zeit leckt die Hündin ihr Vaginalbereich und Uriniert sehr oft. Durch die hormonelle Umstellung des Körpers auf die Geschlechtsreife kann auch Veränderungen im Wesen und Verhalten der Hündin hervorrufen. Diese Phase wird auch Pubertät genannt. Alles gelernte wird in dieser Phase gern vergessen. Es können auch Konzentrationsmangel, Unsicherheit, Schreckhaftigkeit oder auch Anhänglichkeit als Schmusebedüftigkeit auftreten. In dieser Zeit sollte die Erziehung etwas feinfühliger sein, da diese Pubertätszeit auch eine wichtige Prägungsphase der Hündin ist, die sonst auf ihrem späterem Leben Auswirkungen haben kann.




Vorbrunst - Proöstrus


Die 1. Tage der Läufigkeit oder Hitze dauern ungewähr 7 - 14 Tage. Die Vagina schwellt an und es erscheint ein blutig - wässriger Ausfluß. Gleichzeitig werden auch die inneren Sexualorgane stärker durchblutet und die Eizellen reifen auf den Eierstöcken heran. In dieser Zeit wird die Hündin den Rüden abwehren und im Extremfall wegbeißen.




Läufigkeit - Hitze - Östrus


Jetzt beginnt die kritische Phase für einen Züchter. Diese beginnt zwischen dem 14. und 22. Tag nach der ersten Blutung. Das Sekret geht jetzt von dunkelrot in ein hellrosa bis wässrig über. Die Hündin ist jetzt empfängnisbereit und wehrt keinen Rüden mehr ab.




Nachbrunst - Metöstrus


Ist die Hündin nicht gedeckt worden, schwillt die Vulva rasch ab und die Geschlechtsorgane bilden sich wieder zurück.




Ruhepause - Anöstrus


In dieser Anöstrusphase ist die Hündin mit ihren Sexualhormonen in einem Ruhestand. Dauer dieser Zeit etwa 3 - 4 Monate.





Um von Anfang an den Zyklus der Hündin zu kontrollieren sollte man den 1. Tag der Blutung in einen Kalender eintragen. Man kann sich so auf die Läufigkeit frühzeitig einstellen und Reisen bzw. Ausstellungen besser planen. Auch Schwankungen sind so mit den regelmäßigen Eintragungen besser zu überwachen.


Die Blutung einer Hündin steht in keinem Zusammenhang mit der Menstruation beim Menschen. Bei einer Frau beginnt die Blutung 14 Tage nach dem Eisprung und bei einer Hündin etwa 14 Tage vor dem Eisprung. Die Blutung einer Hündin und die einer Frau haben grundsätzlich verschiedene Funktionen und sollten in ihrer Art nicht verwechselt werden.

zurück

   © Annette Barth